Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Meilenstein für Bitcoin und Co. deutet sich an

Veröffentlicht am 07.11.2017

GOLDMAN SACHS LIEBÄUGELT MIT DEM KRYPTO-MARKT
Die Investmentbank Goldman Sachs äußerte gegenüber dem Wall Street Journal, dass mit dem Gedanken gespielt wird, den Kryptohandel auch für die eigenen Kunden zu öffnen. Sollten die Pläne in die Tat umgesetzt werden, dann würde dies viel zusätzliches Kapital in den Krypto-Markt fließen lassen. Wichtiger als der Kapitalzufluss wäre aber die Signalwirkung an der Wall Street: Wenn eine der größten Investmentbanken in den Krypto-Markt vordringt, dann ist die Wahrscheinlichkeit nicht gerade gering, dass andere Finanzhäuser nachziehen werden, um Goldman Sachs das Spielfeld nicht alleine zu überlassen. Selbst Institute, die sich bislang eher negativ zu Kryptowährungen geäußert haben, wie z.B. JPMorgan, würden so dazu gedrängt werden ihre Meinung zu überdenken.
Quelle BTC-Echo

 

Partnerschaft

 

 

 

 

 

 

 

 

Tag für Tag begleiten wir Menschen bei der Anwendung der bahnbrechendsten Erfindung des 21. Jahrhunderts.

 

Projekte

 

 

 

 

 

 

 

 

Schulungen, Workshops und Coaching für kleine und mittelständische Unternehmen, Verbände, IHK und Handwerkskammern

 

Karriere

 

 

 

 

 

 

 

 

Als Kooperationspartner finden Sie bei uns die Entfaltungsmöglichkeiten, die Sie suchen. Profitieren Sie von unseren Erfahrungen.